Flickr: Torsten Mangner - CC (Changes made)

Hochzeitstorte

Hochzeitstorte

Hochzeitstorte

Neben dem Ja-Wort sind Hochzeitstorten einer der Höhepunkte auf jedem Hochzeitsfest. Einen Konditor zu finden, der den eigenen Wünschen bei der Gestaltung des Gebäcks genügt, ist gar nicht so einfach und teils mit immensen Kosten verbunden. Was liegt da näher, als die Hochzeitstorte für den schönsten Tag im Leben selbst zu backen?
Mit ein wenig Geschick ist dies zu bewerkstelligen, es spart Geld und die Hochzeitstorte wird nach den eigenen Vorstellungen dekoriert. Allerdings sollte man ein wenig Zeit mitbringen und für die Zubereitung der Hochzeitstorte ein paar Tage einplanen. Doch wer gut organisiert ist, alle anderen Kleinigkeiten für die Heirat schon erledigt hat, der kann guten Gewissens dieses Projekt selbst in Angriff nehmen.

Am beliebtesten sind nach wie vor die klassischen 3-Stöckigen Hochzeitstorten, die aus verschieden großen Torten bestehen. In der Regel sind sie mit weißem Fondant überzogen und bieten dem Anlass entsprechend nur dezent und punktuell gesetzten farblichen Kontrast. Sie sollen eher verträumt und verliebt wirken und setzen genau deshalb auf die Grundfarbe weiß. Unterstrichen wird dieses Erscheinungsbild durch eine adäquate Dekoration.

bluetenpaste

Blütenpaste

Blumen aus Blütenpaste, essbare Spitze sowie Zuckerperlen sind sehr beliebtes Material für die Dekoration einer Hochzeitstorte. Darum greifen wir im folgenden auch auf einen solchen Klassiker zurück und werden Schritt für Schritt erläutern, wie Sie selbst eine Hochzeitstorte backen und dekorieren.
Immer gefragter sind derzeit individualisierte Hochzeitstorten, also jene, die genau auf Bedürfnisse, Eigenschaften oder spezielle charakterliche Eigenarten des Brautpaars zugeschnitten sind. Unser Modell kann hier durchaus als Basis genommen werden, um auch diese persönliche Note und Eigenheiten des Brautpaars über die Torte zum Tragen zu bringen.

tortenstaender

Tortenständer

Deshalb können Sie insbesondere bei der Dekoration die eigenen kreativen Fähigkeiten ausspielen. Auch bei der Zubereitung ist unser Rezept flexibel und kann sicherlich noch um die ein oder andere Zutat ergänzt werden. Dieses Rezept für eine Hochzeitstorte ist also nur ein Leitfaden, der nicht dogmatisch verfolgt werden muss. Lassen Sie sich von Ihren eignen Wünschen für die eigene Hochzeitstorte leiten. Denn das Wichtigste ist, dass am Ende auf dem Tortenständer ein kulinarischer Genuss erstrahlt, mit dem Sie als Brautpaar glücklich und zufrieden sind.